Rückblick Modern Music Show 2019

Tobender Applaus und ein begeistertes Publikum – die MODERN MUSIC SHOW am 24., 25. und 29. Mai in der Gemeindehalle Gechingen war auch in diesem Jahr wieder ein großer Erfolg. Unter der Leitung von Dirigent Stefan Schneider präsentierte der Musikverein Gechingen zahlreiche Hits aus modernen Musikgenres wie Rock, Pop oder Blues sowie Melodien aus Musicals und Filmen.

Mehr als 1.200 Leute sahen und hörten an drei Tagen die 27. Auflage unserer Modern Music Show. Moderator Michael Schwarz führte souverän und humorvoll durch das abwechslungsreiche Programm.

Erste musikalische Höhepunkte war „Big in Japan“ von Alphaville und das Stück “Pink Panther”, bei dem verkleidete Musiker als rosarote Panther durch den Saal huschten. Auch ein Medley aus verschiedenen Songs von Elton Johns kam bestens an beim Publikum. Nicht weniger überzeugend waren die brillanten Gesangseinlagen von Julia Gerlach, Julia Dürr, Carlos Kluge und Jan Sinapius.

Besonders erwähnenswert waren auch diverse Soloeinlagen. Unser Vorsitzender Markus Dingler spielte den  Titel “Farmer’s Tuba” von Viera Blech souverän mit seinem 15 Kilogramm schweren Instrument. Ein musikalischer Höhepunkt mit Petra Esslinger und Ebi Dürr am Saxophon war der Song „Shallow“ von Lady Gaga. Franzi Esslinger und Jenny Steimle glänzten immer wieder mit Ballett und spannenden Tanzchoreografien zum Beispiel zur fröhlich-melancholischen Musik aus dem Film “Die fabelhafte Welt der Amélie“.

Die beiden Balletttänzerinnen Franzi Esslinger und Jenny Steimle.

Das Publikum wurde ebenfalls zum Mitmachen animiert: in der ersten Hälfte der Show tanzte das Publikum zu den Salsa-Rythmen von Gloria Estefans „Conga“. In der zweiten Hälfte wurden im ganzen Saal Kunstoffröhren verteilt. Durch die unterschiedlichen Längen der Röhren entstanden beim Klopfen auf die Handflächen insgesamt sechs verschiedene Töne. So wurde mit dem Publikum als „Band“ das Lied „Unter den Wolken“ von Die Toten Hosen zum Besten gegeben.

Richtig eingeheizt haben Ebi Härdter, Marcel Härdter und André Talmon L’Armée als Blue Man Group-Formation. Das große Finale der Show startete mit „Here I Go Again“ von Whitesnake, „Verdammt ich lieb‘ dich“ von Matthias Reim und „Let It Be“ von The Beatles.

Einige Musiker spielten beim Lied „Verdammt ich lieb‘ dich“ auf den Tischen im Saal und sorgten für viel Stimmung.

Unter tobendem Applaus und Standing Ovations wurden noch drei weitere Zugaben gespielt. Das Publikum sang lauthals mit, insbesondere beim endgültigen Abschluss der Show mit „Hey Jude“, ebenfalls von The Beatles.

Eine der Zusagen war das Lied „Zusammen“ von Die Fantastischen Vier feat. Clueso, bei dem einige unsere Musiker zu souveränen Rappern auf der Bühne wurden.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten und Helferinnen und Helfern, die uns diese drei unglaublichen Abende möglich gemacht haben.

Besuchen Sie auch unsere Facebook- und Instagram-Seite.